Elternbrief „Berufswegeplanung“, Schuljahr 2014/15 – April 2015

Liebe Eltern,

es ist mittlerweile Tradition, dass Sie immer mal wieder Neuigkeiten in Sachen Berufsorientierung an der Körschtalschule erhalten. Hier wieder einige Infos…

Elternbrief "Berufswegeplanung"

Elternbrief „Berufswegeplanung“
Nr. 2 Schuljahr 2012/13 – April 2013

Liebe Eltern,

wie versprochen erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Neuigkeiten in Sachen Berufsorientierung an der Körschtalschule.
Hier wieder einige Infos…



Berufseinstiegsbegleitung

Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab dem 1.2.2013 ergänzend zur Schulsozialarbeit nun auch noch eine Berufseinstiegsbegleitung für unsere Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 bekommen haben. Dieses durch die Bundesagentur für Arbeit geförderte Projekt wird von Frau Bärbel Maier, einer Mitarbeiterin der Evangelischen Gesellschaft (EVA) durchgeführt.
Die EVA wird auch die Partnerin bei der Umsetzung unserer Ganztagesschule werden. Berufseinstiegsbegleiter (Berebs) unterstützen Schülerinnen und Schüler dabei, den Weg in eine Ausbildung erfolgreich zu meistern, d.h. dass sie zum Beispiel beim Verfassen von Bewerbungsschreiben oder bei der Lehrstellensuche behilflich sind.



Praktikum in den Werkstätten der Nikolauspflege

Um Einblicke in die verschiedenen Berufe und Berufsfelder zu bekommen, absolvieren unsere Schülerinnen und Schüler diverse Praktika und Betriebserkundungen in ausgewählten Betrieben und Firmen. Für die derzeitige Klasse 8 gab es jedoch noch ein Praktikum der ganz besonderen Art: Vom 18. Februar bis zum 1. März 2013 durften diese Schülerinnen und Schüler in insgesamt 5 Berufsfelder (Hauswirtschaft, Garten- und Landschaftsbau, Metallbau, IT/Medien und Wirtschaft/Verwaltung) in den Werkstätten der Nikolauspflege am Kräherwald hineinschnuppern und dort arbeiten. Das Besondere ist, dass dort Sehbehinderte und Blinde ausgebildet werden. So waren diese Werkstatttage für unsere Schülerinnen und Schüler ein Betriebspraktikum und ein Sozialpraktikum zugleich. Dieses Berufsorientierungsprogramm, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und vom Staatlichen Schulamt begleitet wird, war eine große Bereicherung für unsere Achtklässler. Die Jugendlichen erhielten nicht nur eine Vorstellung davon, was im späteren Berufsleben auf sie zukommt und wofür schulisches Lernen wichtig ist. Sie wurden vielmehr von erfahrenen Ausbildern angeleitet und erhielten regelmäßig Rückmeldung zu ihren Stärken in jedem Berufsfeld und am Ende ein Zertifikat, das sie bei Bewerbungen vorlegen können.


Der 100. Einsatz der Ausbildungsbotschafter im Stadtgebiet Stuttgart an der Körschtalschule

Am Freitag, den 15. März 2013 bekamen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8 Besuch von vier Ausbildungsbotschafterinnen und -botschaftern. Das sind Auszubildende, die – von der IHK vorbereitet – in Schulen gehen und dort Einblicke in ihren Ausbildungsberuf geben. Zu Gast waren eine Köchin, eine Fachangestellte für Bäderbetriebe, ein Karosserie- und Fahrzeugmechaniker und eine Jugend- und Heimerzieherin, die mit ansprechenden und authentischen Vorträgen ihren Beruf und den Werdegang bis zum Ausbildungsplatz schilderten. Außerdem gaben sie wertvolle Tipps für eine gelungene Bewerbung und ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch. Das Interesse unserer Schülerinnen und Schüler war sehr groß – das zeigte die anschließende Fragerunde.
Und da es der 100. Einsatz der Ausbildungsbotschafter im Stadtgebiet Stuttgart war, waren auch Vertreter der Presse und unserer Bildungspartner dabei. Beim abschließenden Imbiss im Schülercafé wurde der 100. Einsatz gebührend gefeiert, untermalt durch einen erfrischenden Auftritt der Chor-AG des Horts.
Bei der Berufswegeplanung stellt dieser Besuch der Ausbildungsbotschafter einen wichtigen Kontakt zwischen Schule und Wirtschaft dar und ergänzt die Berufsorientierung als einen wichtigen Baustein.



Ausblick: Girls’ Day und Boys’ day am 25. April 2013-04-11

Wie jedes Jahr werden unsere Siebt- und Achtklässler am Girls’ Day und am Boys’ Day teilnehmen, das heißt, dass die Mädchen in einen typischen Männerberuf und die Jungs in einen typischen Frauenberuf hineinschnuppern können. Für Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 ist die Teilnahme freiwillig.



Achtung! Vorankündigung der Berufsbörse!

Alle zwei Jahre wird die 2011 ins Leben gerufene Berufsbörse an der Körschtalschule durchgeführt. In diesem Jahr wird sie am Freitag, den 18. Oktober 2013 wieder stattfinden. Viele Betriebe und Firmen, aber auch Vertreter der Stadt Stuttgart, der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer werden anwesend sein, um verschiedene Berufsfelder und freie Lehrstellen zu präsentieren.
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und laden Sie hiermit schon sehr herzlich ein!

Herzliche Grüße

S. Lenuzza
(Koord. Schule – Beruf)

R. Hahn
(Rektorin)

B. Menzel
(Konrektorin)