Berufswegeplanspiel

Alle Jahre wieder… - die Teilnahme am Stuttgart-Lauf und am Berufswegeplanspiel

Schon fast Tradition hat mittlerweile die Teilnahme unserer Schüler der Klassen 5-7 am Stuttgart-Lauf! Auch in diesem Jahr war die Begeisterung groß und so nahmen viele unserer Fünft- bis Siebtklässler unter Begleitung von Frau Striebel am diesjährigen Minimarathon am 16. Juni teil. Die Schülerinnen und Schüler starteten in zwei verschiedenen Altersklassen und fanden es sehr spannend, endlich mal wieder ins Stadion einzulaufen! Viele von ihnen hatten sehr gute Platzierungen. Eine anschließende gemeinsame „Maultaschenstärkung“ rundete den sportlichen Nachmittag ab!

Ebenso in alter Tradition fand für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 am 4. Juli wieder das Berufswegeplanspiel in der Zehntscheuer statt. An diesem Vormittag simulieren die Achtklässler, wie ihr Berufsweg aussehen könnte. An verschiedenen Stationen führen sie Bewerbungsgespräche für Praktika, Ausbildungsstellen oder Schulplätze, machen Eignungstests oder lassen sich von der Berufsberatung oder einer Mitarbeiterin der Mobilen Jugendarbeit beraten. Mit ihrer Bewerbungsmappe und einem Laufzettel bewaffnet durchlaufen sie die Stationen mit dem Ziel, am Ende einen Ausbildungsvertrag zu erhalten. Doch nicht immer läuft es glatt – so manches Mal müssen sie Schicksalsschläge hinnehmen (dafür gibt es die Station „Schicksal“) oder eine „Schleife“ drehen, weil sie zum Beispiel den erwünschten Schulplatz nicht erhalten. So soll den Jugendlichen bei diesem Planspiel auch bewusst werden, dass sie unter Umständen einen „Plan B“ benötigen oder welche Beratungsstellen sie in Anspruch nehmen können, wenn es nicht so glatt läuft.
Ca. 20 ehrenamtliche Mitarbeiter, die Mobile Jugendarbeit/Schulsozialarbeit und Lehrerinnen und Lehrer der Körschtalschule betreuen an diesem Vormittag die verschiedenen Stationen. Unseren Bildungspartnern und allen anderen ehrenamtlichen Mitarbeitern sei an dieser Stelle für ihr Engagement gedankt!



Stefanie Lenuzza